Das Leiden überwinden



Du hast gewiss schon einige Wechselfälle des Lebens durchlebt, vielleicht hast du Misserfolge erlebt oder wie vertraute Freunde dir den Rücken zugewandt haben und dich zu ignorieren begonnen haben. Wenn Enttäuschung, Einsamkeit oder Hoffnungslosigkeit deinen Geist überkommen, dann leidest du sehr darunter. Die Verletzung kann direkt ins Herz treffen, welches zuvor noch voll von Zuversicht, Liebe und Zuwendung dem Leben gegenüber war.


Aber wenn du diese Erfahrungen überwinden kannst, wenn du die Flamme der Liebe in deinem Herzen weiterhin brennen lassen kannst, obwohl dein Herz verletzt wurde, dann wirst du dadurch stabiler und stärker werden. Auf diese Weise kannst du das Leiden des Lebens überwinden. Du fühlst zwar den Schmerz, aber das Leiden wird zu einer Lektion für dich. Das Leiden wird zu einem Schatz wertvoller Erfahrungen. Das Leiden trainiert dich, sodass du eine belastbare, unbezwingbare Person wirst. Wir können sowohl seelische als auch körperlich Schmerzen empfinden, aber das bedeutet noch nicht, dass wir leiden. Tatsächlich leiden wir nicht, wenn wir die Geschehnisse als Lektionen auf dem Weg zur Erleuchtung betrachten.


Wenn jemand dies nicht erkennen kann, dann wird er, sobald er den Widrigkeiten des Lebens begegnet, nicht nur Schmerzen empfinden, sondern dazu noch sehr leiden. Wenn jemand hingegen diese Lektion des Lebens und des Universums versteht, dann wird diese Person nicht leiden.


Die Situation, die uns Schmerzen zufügt, können wir nicht ändern, aber wir selbst entscheiden darüber, ob wir im Inneren unserer selbst leiden oder nicht. Wenn wir auf diese Weise trainieren, wenn wir unseren Schmerz und unser Leiden überwinden, dann wird dies unsere Liebe und unser Toleranz nähren.


Eines Tages werden wir dem Leben und dem Universum danken für all die wunderbaren Lektionen und Erfahrungen, die sie uns beschert haben.

Schmerz ist nicht gleich Leiden.

Im Leben begegnen wir Wellen und Wind.

Wir wissen, sie zu überwinden

Und die Lektionen der Erleuchtung zu meistern.



von Thay Phap Nhat

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen